Logo_AKMobErz_ganzneu.jpg

Was können Sie als Eltern tun?

Der morgendlich Weg zur Schule ist eine optimale Möglichkeit, um die Kinder an den Straßenverkehr zu gewöhnen und ihnen ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr beizubringen

Vermeiden Sie es, Ihr Kind mit dem Auto zur Schule zu bringen, stattdessen...

...üben Sie mit Ihrem Kind den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Erkunden Sie gemeinsam, was Ihnen auf dem Schulweg begegnet(Gefahrenstellen, Ampelübergänge etc.).

...überlegen Sie, ob Ihr Kind mit anderen Kindern gemeinsam zur Schule gehen kann. Verabreden Sie sich mit anderen Eltern, um die Kinder abwechselnd zur Schule zu begleiten, bis sie es alleine können oder organisieren Sie zusammen mit anderen Eltern einen "walking- bus"*

...wenn Sie fühlen, dass Ihr Kind sicher genug ist, lassen Sie Ihr Kind (wenn es Ihnen lieber ist, gemeinsam mit anderen Kindern) nach und nach Wege alleine gehen.

...wenn Sie doch das Auto nehmen müssen, halten Sie ein gutes Stück von der Schule weg und lassen Sie Ihr Kind den letzten Teil des Weges alleine oder in Ihrer Begleitung (oder der anderer Kinder) gehen.

Das gilt nicht nur für den Schulweg. Auch viele andere Wege können Kinder selbständig zurücklegen!


*Der "walking- bus" ist eine Möglichkeit, um die Kinder sicher zu Fuß zur Schule zu bringen. Er bezeichnet eine Gruppe von Kindern, welche gemeinsam mit einem Erwachsenen zu Fuß zur Schule gehen und dabei auf dem Weg andere Kinder an vorher festgelegten "Haltestellen" einsammeln.
Der "walking- bus" ist nicht als Dauerlösung gedacht, sondern um die Kinder sicher an den Straßenverkehr heranzuführen, bis sie ihn nach und nach alleine zurücklegen können.